Kategorien
Blog

Vogeltränke vom Hausmeister

Eine Vogeltränke erfreut Vögel, Insekten, Kinder und Mieter!

Bei warmen Temperaturen kühlen sich auch Tiere gerne ab, Vögel zum Beispiel. Wir verraten Ihnen hier, wie Sie Ruck Zuck die Vögel im Garten Ihres Hauses oder im Außenbereich eines Mehrfamilienhauses mit einer selbstgemachten Vogeltränke erfreuen.

Im Frühling genießen Sie die sonnig warmen Tage, doch spätestens im Sommer ächzen Sie vielleicht unter drückend heißen Temperaturen. Die Hitze kann auch für Vögel und Insekten eine längere Durststrecke bedeuten, die einige Tiere unter Umständen nicht überstehen. Sie können Ihren fliegenden Gartenbesuchern mit einer selbst gebauten Vogeltränke über die heißen Tage helfen. Ihre eigene Vogeltränke geht ganz einfach und schnell selbst zu machen.

Suchen Sie am besten zuerst im Garten eine geeignete Stelle für Ihre Vogeltränke. Damit Vögel die Umgebung im Blick behalten und vor Katzen geschützt baden können, wählen Sie einen Platz, der stabil, hoch genug und im Umkreis von etwa 3 Metern frei von Büschen und Sichthindernissen ist. Ein freistehender, höherer Baumstumpf funktioniert dafür sehr gut.

So bauen Sie eine Vogeltränke selber

Für unser Beispiel einer Vogeltränke benötigen Sie zunächst einen Blumentopf aus Ton oder Keramik und einen Untersetzer aus dem selben Material. Das ist umweltfreundlicher als Plastiktöpfe. Der Untersetzer sollte idealerweise etwas größer sein, als der Topf, damit die fertige Tränke sicher steht. Optimal ist ein Untersetzer mit einem Boden von rund 20 Zentimetern Durchmesser, der ungefähr 2 bis 10 Zentimeter tief ist.

Legen Sie sich als sichere Inseln einen etwas größeren rauen Stein und ein paar mittlere und kleine Steine bereit, die gut, mit Platz dazwischen, in den Untertopf passen.

Um alles zu befestigen, brauchen Sie Tonkleber oder Heißkleber.

Wenn Sie Ihrer Keramikvogeltränke noch eine persönliche Note verpassen möchten, verwenden Sie dazu wetterfeste Farben, wie Acrylfarben oder spezielle Keramikfarben.

Bauanleitung für die Vogeltränke

Reinigen Sie Topf, Untersetzer und Steine, damit diese trocken, staub- und fettfrei sind.

Der Topfuntersetzer dient als Wasserbecken. In der Mitte des Untersetzers befestigen Sie den großen Stein mit dem Kleber und drum herum die kleineren Steine. Damit die Vögel ihr Vollbad genießen können, lassen Sie genug Freiraum zwischen den Steinen.

Stellen Sie den Tontopf mit der Öffnung nach unten und dem Boden nach oben hin. Verteilen Sie den Heißleim oder Tonkleber auf dem Topfboden. Dann kleben Sie den Untersetzer in der Mitte auf den Topfboden.

Sind alle Teile fest verbunden, können Sie Ihre Vogeltränke außen noch mit der wasserfesten Farbe verzieren.

Alles fertig? Jetzt stellen Sie die Vogeltränke auf und füllen frisches Wasser in die Badeschale und lassen dabei die kleinen Steine etwas aus dem Wasser ragen. So können auch Insekten sicher aus der Schale trinken und Vögel haben besseren Halt.

Es gibt noch weitere Varianten, wie Sie Vogeltränken bauen können. Aus Knetbeton von Hand geformt oder Beton über die Maserung großer Blätter gegossen, ergeben einzigartige Kunstwerke als Vogelbadewanne.

Mit der selbstgebauten Vogeltränke können Sie stolz auf Ihr eigenes Werk sein und Sie, andere Mieter und die Kinder können gespannt Vögel und Insekten beim Planschen beobachten.

Für Ihren Vorgarten bis hin zu großen Gartenanlagen weiß unser Hausmeisterservice genau, wie Pflanzen, Gartenhäuschen und Co gepflegt werden wollen, damit Sie sich entspannt über Ihren tollen Garten freuen. Im Raum Nürnberg, Fürth, Erlangen, Bamberg und Ansbach übernehmen wir zuverlässig sämtliche Hausmeisterdienste für Sie.

Bildquelle: kattinger/px

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.