Kategorien
Blog

Tipps vom Hausmeister – Frühlingsarbeiten draußen im Grundstück

Zutun gibt es im Haus und auf dem Grundstück das ganze Jahr über. Hier lesen Sie, welche Frühlingsarbeiten Sie im Freien jetzt schon planen und vorbereiten können.Auch wenn der Winter gerade erst anfängt, der Frühling kommt danach auch wieder. Sämtliche Frühlingsarbeiten im Außenbereich Ihres Grundstücks können Sie schon jetzt bedenken und vorplanen, damit Sie sich im Frühjahr entspannt an die Außenarbeiten machen können. Aber was gilt es zu überprüfen, Instand zu halten und zu reparieren?

Gartenlaube und Geräteschuppen

Ihr Gartenhäuschen, Gewächshaus, Geräteschuppen oder Wintergarten ist vielleicht nicht unbeschadet durch den Winter gekommen. Die Schneelast, Schmelzwasser, Wind oder Frost können die Bausubstanz beschädigt haben. Vielleicht müssen Sie auch Schäden beheben, die Nager hinterlassen haben, während sie vor der Kälte in den Gebäuden im Garten Schutz gesucht haben.

Teichanlage und Pool

Bauten im Freien, die Wasser führen, sind für Frostschäden anfällig, wenn die Wärmeisolierung nicht mehr ausreicht. Kleine Probleme sollten Sie immer zeitnah beheben, damit keine größeren und teuren Folgeschäden daraus entstehen.

Kontrollieren Sie bei Ihrer Poolanlage, ob das Fundament und die Einfassung unbeschädigt sind, ob die Fliesen Risse oder Brüche aufweisen, ob die Filter intakt sind und ob die Pumpe samt Schläuchen dicht ist und funktioniert. Am Teich müssen Sie vielleicht Schäden an der Folie oder der Teichpumpe reparieren.

Mauern und Gartenzäune

Grundstücksmauern, Gartenzäune aus Holz oder Metall und Gartentore halten jeder Witterung bei guter Pflege besser Stand. Reparieren Sie kaputte Teile zuerst und pflegen Sie anschließend das Material. Metallzäune müssen Sie vielleicht erst vom Rost befreien, ehe ein guter Rostschutzlack mit Endanstrich den Zaun wieder ansehnlich und robust macht. Manchem Holzzaun tut es ebenfalls gut, wenn Sie diesen erst gut abbürsten, lose alte Farbe, Grünbelag und lose Holzspäne entfernen, bevor der schützende Holzanstrich das Material wetterfest macht. In Mauern, rund um Garten und Grundstück, reparieren und befestigen Sie kaputte und lose Steine lieber, bevor sich die Schadstellen auf weitere Bereiche ausbreiten.

Flächen mit Zierkies

Neu gekauft und auf Wegen, in Blumenbeeten oder als Bordüre verteilt, leuchtet weißer Zierkies so wunderschön. Doch Wetter und Schmutz setzen der Optik der Ziersteine nach und nach zu. Die Reinigung von Zierkies klappt am besten mit einem Hochdruckreiniger, der mit niedrigem Druck eingestellt ist. Dabei die Ziersteine gründlich durchharken.

Aber manchmal haften Verunreinigungen so hartnäckig an Ihrem Zierkies, dass es nur noch hilft, die dekorativen Steine komplett auszutauschen.

Schutz der Gebäude Dank gepflegter Bäume

Alt wie ein Baum möchte mancher werden. Stehen bei Ihnen im Grundstück Bäume, Sträucher oder andere Pflanzen, die gefährlich für Sie und die Gebäude werden können? Unsichere Äste, die herunterbrechen oder instabile Bäume, die umkippen und Ihr Hab und Gut beschädigen könnten, entfernen Sie besser rechtzeitig. Auch Wurzeln oder Rankpflanzen wie Efeu, die die Bausubstanz gefährden können, sollten Sie nur da wachsen lassen, wo kein Schaden durch das Wurzelwerk und die feuchte Umgebung entstehen kann.

Aber Achtung, in manchen Gemeinden müssen Sie im Rahmen der Baumschutzsatzungen die Genehmigung der zuständigen Behörde einholen, wenn ein Baum gefällt werden muss.

Alle Außenarbeiten nach dem Winter, für die Sie keine Zeit haben, die Sie aus Sicherheitsgründen oder fehlendem Wissen nicht selbst erledigen können, überlassen Sie besser Fachleuten.

Ihre Frühlingsarbeiten in der Außenanlage im Kreis Nürnberg, Fürth, Erlangen, Bamberg und Ansbach übernimmt unser Hausmeisterservice für Sie.

Bildquelle: wellington/px

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.